LAUFEN.DE ALS E-MAG JETZT KOSTENLOS LESEN

Aufrufe
vor 1 Jahr

# 01 | 2015 Juli/August

  • Text
  • Laufen
  • Woche
  • Komfort
  • Kilometer
  • Dynamik
  • Belastung
  • Finisher
  • Schuh
  • Spargel
  • Einlaufen

LL LÄUFER & LEUTE

LL LÄUFER & LEUTE BLINDER HASE HAMBURG­MARATHON STEFFEN KLITSCHKA IST FAST BLIND. VOM SCHNELLEN LAUFEN LÄSST ER SICH DAVON ABER NICHT ABHALTEN. BEIM HAMBURG­MARATHON MACHT ER TEMPO FÜR UNSEREN „LÄUFER DES JAHRES“ RUDI SCHMIDT. EINE GESCHICHTE ÜBER GELUNGENE INKLUSION. von Christian Ermert (Text) und Norbert Wilhelmi (Bilder) ——— 072 LÄUFER & LEUTE LL

Nur an den Verpflegungsstationen wird es manchmal eng. Ansonsten würden die anderen Marathon-Läufer gar nicht merken, dass Steffen Klitschka fast nichts sieht. Vorsichtshalber trägt er zwar ein T-Shirt mit der Aufschrift „Achtung, blinder Läufer“ auf dem Rücken, aber in der Masse eines großen City-Marathons bewegt er sich ganz sicher. Ganz alleine läuft er allerdings nicht. Klaus Stübinger ist immer an seiner Seite. Warnt ihn vor Bordsteinen, weist frühzeitig auf Richtungswechsel hin. Die beiden schwimmen im Strom der Läufer mit. Und das ganz schön schnell. Beim Haspa Hamburg-Marathon laufen sie in Richtung 3:15 Stunden. Aber nicht nur für sich selbst. Das Duo macht Tempo für Rudi Schmidt, der im vergangenen Jahr von der laufen.de-Community im Internet zum „Hobbyläufer des Jahres“ gewählt wurde. Der 35-Jährige will eine neue Bestzeit aufstellen. Und gleichzeitig ein Zeichen setzen, dass Nichtbehinderte und Behinderte wie selbstverständlich gemeinsam im Wettkampf antreten. „Mich hat seine Geschichte fasziniert“, erklärt Rudi Schmidt, wie es zu dem Inklusions-Projekt kam. Steffen Klitschka hat in den 80er-Jahren mit dem Laufen begonnen. In der DDR, in einem kleinen thüringischen Dorf an der sogenannten „Zonengrenze“ zu Bayern. KAUM WAS SEHEN UND TROTZDEM DEN MARATHON IN 3:15 STUNDEN LAUFEN – STEFFEN KLITSCHKA MACHT ES VOR KÖRPERKONTAKT HABEN DER BLINDE STEFFEN KLITSCHKA (MITTE) UND SEIN BEGLEITLÄUFER KLAUS STÜBINGER (LINKS) NUR AN BESONDERS KNIFFLIGEN STELLEN DER STRECKE. RUDI SCHMIDT FOLGT DEN BEIDEN. BLINDENHUND XABI DARF ABER NICHT MIT AUF DIE WETTKAMPFSTRECKEN LAUFEN.DE ——— 073

DU LIEST LIEBER GEDRUCKT? LASS DIR DAS NEUE HEFT SOFORT NACH HAUSE SCHICKEN!

UND NIMM EINE STARKE ABO-PRÄMIE MIT!

EIN 160 SEITEN STARKES LAUFBUCH

ODER

EIN BUFF-TUCH IN BLAU ODER BROMBEER

ODER

TOP-LAUF­SOCKEN IM RINGELLOOK

laufen.de

Wer jetzt neu ein Abo für laufen.de – das Magazin abschließt, hat alle zwei Monate die neueste Ausgabe sofort im Briefkasten. Abonnenten erhalten das gedruckte Heft vier Wochen, bevor das E-Paper veröffentlicht wird. Wenn du jetzt hier dein Abo bestellst, erhältst du eine tolle Prämie kostenlos dazu. Du kannst wählen: Entweder du schließt ein Jahres-Abo (6 Ausgaben für 26,40 Euro) ab und erhältst das „Große Fitness-Laufbuch“ von Sabrina Mockenhaupt, das du hier probelesen kannst, kostenlos dazu. Oder du abonnierst laufen.de für ein halbes Jahr (3 Ausgaben; 13,20 Euro) und kannst dich zwischen einem praktischen Buff-Tuch oder hochwertigen Laufsocken von Wrightsock entscheiden. Nach deiner Bestellung schicken wir dir umgehend die aktuelle Ausgabe mit der von dir gewählten Prämie zu.

LAUFEN.DE – DAS E-MAGAZIN:
HIER ALLE AUSGABEN KOSTENLOS LESEN

laufen.de - das Magazin

Die aktuelle Ausgabe gratis lesen
Die Juli-Ausgabe gratis lesen
Die Juni-Ausgabe gratis lesen
Die Frühjahrs-Ausgabe gratis lesen
Diese Ausgabe jetzt gratis lesen
Die Winter-Ausgabe gratis lesen!
# 05 | 2016 September/Oktober