LAUFEN.DE ALS E-MAG JETZT KOSTENLOS LESEN

Aufrufe
vor 1 Jahr

# 01 | 2016 Januar/Februar

JETZT IN EIN AKTIVERES

JETZT IN EIN AKTIVERES LEBEN STARTEN: REZEPTE FÜR DEN GESUNDEN GENUSS Warum Diäten allein langfristig nicht funktionieren Kann man auch ganz ohne Sport abnehmen, indem man einfach weniger Kalorien zu sich nimmt, als man durch Grundumsatz und Alltagsbewegung verbraucht? Diese Methode funktioniert nur in der Theorie. Wer auf FDH oder andere Reduzierungsstrategien setzt, hat die Rechnung ohne die Evolution gemacht. Sobald du deine Energiezufuhr drastisch einschränkst, „denkt“ dein Körper, in einer Hungersnot zu stecken. Dass du diese selbst verursachst, kann er ja nicht wissen. Stattdessen schaltet er in den „Steinzeit-Modus“ und speichert so viel Fett wie möglich. Bevor er diese Reserve freigibt, schaltet er zunächst alle überflüssigen Energieverbraucher ab und gibt sie zur Energieverwertung frei. Vor allem den Muskeln geht es an den Kragen. Das Trügerische: In der ersten Phase der Diät verlierst du Gewicht. Zumal Muskeln schwerer sind als Fett. Da ist das erste Kilo auf der Waage schnell verschwunden, die Diät scheinbar ein voller Erfolg. Doch schlimm genug, dass du kein Fett abbaust – mit jedem Kilo Muskelmasse, das du verlierst, sinkt auch dein Grundumsatz. Damit wird es schon schwieriger, ganz ohne Sport eine negative Energiebilanz zu erzielen. Das ist der Grund, warum viele nach einer Diät bald wieder ihr Ausgangsgewicht erreichen und langfristig sogar zulegen (Stichwort Jo-Jo-Effekt). Deshalb lieber gesund genießen und das Bewegungspensum erhöhen! Zubereitung → 1. So viel Wasser abmessen, dass es die doppelte Menge des Bulgurs ergibt. Aufkochen, leicht salzen und den Bulgur einrühren. Wieder aufkochen und 3 Minuten mit geschlossenem Deckel leicht köcheln lassen. Die Platte abschalten und den Bulgur rund 20 Minuten ausquellen lassen. → 2. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und mit dem Grün quer in dünne Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Paprikaschote waschen, von Samen und Scheidewänden befreien und sehr fein würfeln. Den Romana-Salat waschen, längs vierteln und quer in sehr schmale Streifen schneiden. → 3. Dann Minze, Petersilie und Dill waschen, trocken tupfen und zusammen mit den Walnusskernen nicht zu fein hacken. → 4. Alle vorbereiteten Zutaten in einer großen Schüssel gründlich vermischen, dabei salzen und pfeffern. Den Granatapfel quer durchschneiden und vorsichtig auf einer Zitronenpresse auspressen, damit nicht zu viel von den Bitterstoffen aus der Schale in den Saft gerät. Den Saft unter den Salat ziehen, danach so viel Olivenöl zugeben, dass der Salat schön saftig wird. → 5. Noch einmal eventuell auch mit einer Prise Zucker abschmecken und bei Zimmertemperatur servieren. Zubereitungszeit: 20 Minuten plus 25 Minuten Garzeit Pro Portion ca. 364 kcal (1526 kJ) ↳ WINTERLICHER BULGURSALAT Zutaten für 4 Personen Meersalz 150 g Bulgur 4 Frühlingszwiebeln 2 Knoblauchzehen 1 rote Paprikaschote 1 kleiner Romana-Salat 20 Minzeblättchen 1 Handvoll glatte Petersilienblättchen 1 Handvoll Dillfähnchen 50 g Walnusskerne frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 1 Granatapfel Olivenöl evtl. 1 Prise Zucker ↳ Eine kleine Mahlzeit mit vielen gesunden Kräutern — perfekt auch zum Mitnehmen ins Büro. Bulgur ist der etwas gröbere Vertreter des feinen Couscous und sehr gesund. Das Rezept stammt aus dem neuen Buch „Ran an den Speck“ von Professor Ingo Froböse und Helmut Gote. ——— 020 GESUNDHEIT & ERNÄHRUNG GE

Volle Erfrischung. Voller Geschmack. Die Alkoholfreien von Krombacher.

DU LIEST LIEBER GEDRUCKT? LASS DIR DAS NEUE HEFT SOFORT NACH HAUSE SCHICKEN!

UND NIMM EINE STARKE ABO-PRÄMIE MIT!

EIN 160 SEITEN STARKES LAUFBUCH

ODER

EIN BUFF-TUCH IN BLAU ODER BROMBEER

ODER

TOP-LAUF­SOCKEN IM RINGELLOOK

laufen.de

Wer jetzt neu ein Abo für laufen.de – das Magazin abschließt, hat alle zwei Monate die neueste Ausgabe sofort im Briefkasten. Abonnenten erhalten das gedruckte Heft vier Wochen, bevor das E-Paper veröffentlicht wird. Wenn du jetzt hier dein Abo bestellst, erhältst du eine tolle Prämie kostenlos dazu. Du kannst wählen: Entweder du schließt ein Jahres-Abo (6 Ausgaben für 26,40 Euro) ab und erhältst das „Große Fitness-Laufbuch“ von Sabrina Mockenhaupt, das du hier probelesen kannst, kostenlos dazu. Oder du abonnierst laufen.de für ein halbes Jahr (3 Ausgaben; 13,20 Euro) und kannst dich zwischen einem praktischen Buff-Tuch oder hochwertigen Laufsocken von Wrightsock entscheiden. Nach deiner Bestellung schicken wir dir umgehend die aktuelle Ausgabe mit der von dir gewählten Prämie zu.

LAUFEN.DE – DAS E-MAGAZIN:
HIER ALLE AUSGABEN KOSTENLOS LESEN

laufen.de - das Magazin

Die September-Ausgabe gratis lesen
Die Juli-Ausgabe gratis lesen
Die Juni-Ausgabe gratis lesen
Die Frühjahrs-Ausgabe gratis lesen
Diese Ausgabe jetzt gratis lesen
Die Winter-Ausgabe gratis lesen!
# 05 | 2016 September/Oktober