LAUFEN.DE ALS E-MAG JETZT KOSTENLOS LESEN

Aufrufe
vor 1 Jahr

# 03 | 2016 Mai/Juni

  • Text
  • Laufen
  • Kilometer
  • Sparen
  • Sommer
  • Vitamin
  • Bier
  • Wasser
  • Kilian
  • Marathon
  • Schuh

→ Wo ordnen Sie den

→ Wo ordnen Sie den brandneuen LunarEpic Flyknit ein, der mit seinem knöchelhohen Kragen und der Außensohle ganz ohne das übliche Hartgummi eine der größten Laufschuh-Innovation der vergangenen Jahre darstellt? Der LunarEpic Flyknit soll eine vollkommen neue Ära der Laufschuhe eröffnen. Der über den Knöchel reichende Schaft bietet sicheren Halt. Der Schuh zählt zu den Modellen für lange Läufe. Er bietet Komfort, ein eher softes Laufgefühl und genügend Unterstützung, wo der Läufer sie braucht. Gleichzeitig vermittelt er aber auch ein überraschend direktes Laufgefühl. Wir haben ihn entwickelt, um Läufern einen Schuh mit überragender Passform zu bieten. Und ich denke, das ist uns gelungen. → Welche Technologien kommen dabei zum Einsatz? Ich beginne mal mit der Passform. Das gesamte Obermaterial des Schuhs ist in einem Stück hergestellt – unser Flyknit-Material kommt ganz ohne Nähte aus und steigert die Nachhaltigkeit in der Produktion, weil viel weniger Abfall anfällt als in der herkömmlichen Laufschuh-Produktion, wo die einzelnen Teile für das Obermaterial zurechtgeschnitten und zusammengenäht werden müssen. Was aber noch wichtiger ist: Wir können damit genau die Materialeigenschaften herstellen, die der Fuß an den verschiedenen Stellen braucht. Ein sehr leicht dehnbares Material am neuen Kragen, das sich perfekt an den Knöchel anschmiegt und den Einstieg in den Schuh ganz leicht macht. Besonders atmungsaktiv ist der Schuh an den Stellen, wo beim Laufen viel Wärme entsteht. Wo der Fuß Unterstützung und Schutz braucht, ist das Material dagegen fest und sehr strapazierfähig. Einen großen Beitrag zur Passform liefert auch unsere Flywire-Technologie. Die Fäden sind in das Obermaterial eingewebt und bilden die Ösen für die Schnürsenkel. So passt der Läufer bei jedem Schnüren den Schuh exakt an seinen Mittelfuß an. → Auffällig ist auch, dass der LunarEpic ganz ohne die übliche, belastbare Außensohle auskommt, in der normalerweise eine härtere Gummimischung zum Einsatz kommt, die resistent gegen Abrieb auf Asphalt ist und für den nötigen Grip sorgt. Als wir vor 18 Monaten mit der Entwicklung des Schuhs begonnen haben, war es unser Ziel, eine Sohle zu kreieren, die dem Läufer auf jedem Untergrund das Gefühl gibt, er liefe auf federndem Waldboden – bedeckt mit Fichten-, Tannen- oder Kiefernnadeln. Nach solch einem Untergrund suchen ja seit Jahrzehnten Läufer in aller Welt. Das ist uns gelungen, indem wir im LunarEpic mit der neuen Dual-Injection-Technologie durch Hitze – statt dem üblichen Klebstoff – zwei Schaumstoffschichten zu einem Stück verschmelzen. Dann werden mit Lasertechnik Lamellen in die Mittelsohle geschnitten, die für perfekte Dämpfung sorgen und gleichzeitig die natürliche Abrollbewegung des Fußes optimal unterstützen. Die Laser-Schnitttechnik erlaubt es uns auch, auf die Außensohle aus hartem Gummi zu verzichten. Die lammellenartigen Schnittstrukturen der Außensohle verringern die Reibung und erhöhen so die Haltbarkeit der Sohle. Gleichzeitig sorgen sie aber auch für Grip, indem sie sich jedem Untergrund anpassen. Unser Vorbild waren dabei Geckos. Die kleinen echsenartigen Tiere können dank der Lamellen an ihren Füßen ganz einfach senkrechte Wände hoch und runter laufen. Das Ergebnis ist ein bisher unerreichtes Laufgefühl. Sowohl Dämpfung als auch Grip werden maximiert. → Neben dem LunarEpic gibt es auch gleich mehrere neue Versionen der Natural Running-Schuhe aus der Free-Serie. Was hat sich hier verändert? Wir haben vier Jahre lang daran gearbeitet, dass sich unsere Free-Modelle noch besser der natürlichen Bewegung des Fußes beim Laufen anpassen. Dazu muss man wissen, dass jeder Fuß beim Aufsetzen auf dem Boden größer wird: um zwei Weiten in der Breite und um eine ganze Größe in die Länge. Wir haben die neue Mittelsohle mit der geometrischen Tristar-Form entwickelt, die sich auseinanderspreizt und die natürliche Vergrößerung der Auftrittfläche erlaubt. Dadurch erreichen wir ein komplett neues Laufgefühl. ——— 030 EQUIPMENT & MODE EM 028-035_laufen.de_mag_2016_03_schuhe.indd 30 29.04.2016 10:08:05 GE_AZ_

DUISBURG 9. JULI // SPARTAN SUPER/SPRINT REGATTABAHN/SPORTPARK DUISBURG SUCHE DIR DEINE DISTANZ AUS BEIM FÜHRENDEN HINDERNISRENNEN DER WELT: JUNIOR 0,75-2 KM 7-14+ HINDERNISSE SPRINT 5+ KM 15+ HINDERNISSE SUPER 13+ KM 21+ HINDERNISSE BEAST 20+ KM 26+ HINDERNISSE ZUSAMMEN HELFEN, ZUSAMMEN LAUFEN WERDE HELFER BEIM RENNEN DEINER WAHL & SICHER DIR EINEN GRATIS STARTPLATZ MEHR RENNEN IN EUROPA UNTER: WWW.SPARTANRACE.DE GE_AZ_215x295_RZ.indd 028-035_laufen.de_mag_2016_03_schuhe.indd 1 31 29.04.2016 22.04.1610:08:06 18:15

DU LIEST LIEBER GEDRUCKT? LASS DIR DAS NEUE HEFT SOFORT NACH HAUSE SCHICKEN!

UND NIMM EINE STARKE ABO-PRÄMIE MIT!

EIN 160 SEITEN STARKES LAUFBUCH

ODER

EIN BUFF-TUCH IN BLAU ODER BROMBEER

ODER

TOP-LAUF­SOCKEN IM RINGELLOOK

laufen.de

Wer jetzt neu ein Abo für laufen.de – das Magazin abschließt, hat alle zwei Monate die neueste Ausgabe sofort im Briefkasten. Abonnenten erhalten das gedruckte Heft vier Wochen, bevor das E-Paper veröffentlicht wird. Wenn du jetzt hier dein Abo bestellst, erhältst du eine tolle Prämie kostenlos dazu. Du kannst wählen: Entweder du schließt ein Jahres-Abo (6 Ausgaben für 26,40 Euro) ab und erhältst das „Große Fitness-Laufbuch“ von Sabrina Mockenhaupt, das du hier probelesen kannst, kostenlos dazu. Oder du abonnierst laufen.de für ein halbes Jahr (3 Ausgaben; 13,20 Euro) und kannst dich zwischen einem praktischen Buff-Tuch oder hochwertigen Laufsocken von Wrightsock entscheiden. Nach deiner Bestellung schicken wir dir umgehend die aktuelle Ausgabe mit der von dir gewählten Prämie zu.

LAUFEN.DE – DAS E-MAGAZIN:
HIER ALLE AUSGABEN KOSTENLOS LESEN

laufen.de - das Magazin

Die Juli-Ausgabe gratis lesen
Die Juni-Ausgabe gratis lesen
Die Frühjahrs-Ausgabe gratis lesen
Diese Ausgabe jetzt gratis lesen
Die Winter-Ausgabe gratis lesen!
# 05 | 2016 September/Oktober