LÄUFT. DAS MAGAZIN VON LAUFEN.DE ALS E-MAG JETZT KOSTENLOS LESEN

Aufrufe
vor 11 Monaten

# 04 | 2017 Juli/August

  • Text
  • Laufen
  • Marathon
  • Schuh
  • Anmelden
  • Sparen
  • Frauen
  • Stunden
  • Kilometer
  • Schnell
  • Rennen
Perfekt Laufen: In der aktuellen Ausgabe von laufen.de steht, wie jeder seine ideale Lauftechnik findet und Fehler beim Lauftraining vermeidet. Und: Die Top-Laufschuhe des Sommers für jeden Läufertyp. | laufen.de verrät, was bei Verspannungen wirklich hilft und stellt die neuesten Therapie- und Präventionsansätze vor. Plus: Ein neues Gerät, mit dem jeder Verspannungen selbst behandeln kann. | Der Arthrose davonlaufen? Das funktioniert wirklich. laufen.de-Experte Dr. Stefan Graf erklärt mit neuesten Forschungsergebnissen, wie Laufen vor dem gefürchteten Gelenkverschleiß schützen kann. | Trailrunning liegt voll im Trend. Deshalb hat laufen.de zwölf aktuelle Modelle fürs Laufen über Stock und Stein einer Belastungsprobe unterzogen. Mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen. | Hitze-Drinks: Wenn’s im Sommer heiß wird, brauchen Sportler Wasser. Aber nicht nur. laufen.de liefert die besten Rezepte für Drinks, in denen alles steckt, was fit macht. Plus: Tipps für die richtige Trink-Strategie bei Wärme. | So läuft’s in der Politik: laufen.de hat sich im Bundestag auf die Suche nach Läufern gemacht. Und einen ganzen Lauftreff gefunden.

GESAS KOLUMNE VERZICHT

GESAS KOLUMNE VERZICHT WIRD MEIST BELOHNT Schokolade, Wein, Feiern. Weltklasse-Läuferin Gesa Krause mag die süßen Seiten des Lebens eigentlich ganz gern. Warum es ihr dennoch leicht fällt, oft darauf zu verzichten, beschreibt sie in ihrer Kolumne für laufen.de. Gesa Felicitas Krause war bereits zweimal Deutschlands „Läuferin des Jahres“. Die 24-Jährige ist Europameisterin und WM-Dritte über 3000 Meter Hindernis und lief bei zwei Olympischen Spielen auf den sechsten und siebten Rang. Mit 9:15,70 Minuten hält sie den deutschen Rekord über 3000 Meter Hindernis. Mehr von ihr liest du auf gesa-krause.de Ich werde oft gefragt, ob es nicht schwierig ist, immer mit dem „Verzicht“ zu leben, den die meisten Menschen mit Laufen als Profi-Sport verbinden. Sie glauben, ich dürfe ausschließlich gesundes Essen konsumieren. Dass ich nicht feiern darf, nie Alkohol trinke und keine Zeit für spaßige Aktivitäten habe. Ich widerspreche. Ich habe nicht das Gefühl, ständig auf etwas verzichten zu müssen. Und wenn, dann ist der Verzicht gewollt und verhilft mir zu innerer Stärke. Dieses Jahr habe ich die Fastenzeit genutzt, um meinen Konsum an Schokolade und Süßigkeiten zu minimieren. In der Weihnachtszeit fiel es mir schwer, nur einen einzigen Tag ohne ein Stück Schokolade auszukommen. Auch das eine oder andere Glas Wein stand regelmäßig auf dem Tisch und hat mein Abendessen abgerundet. Prinzipiell sind das ja kleine „Glücklichmacher“, die man sich hin und wieder gönnen darf. Doch was ist, wenn man den Konsum nicht mehr wirklich schätzen kann. Ist die süße Verführung dann schon zur Droge geworden, ohne die man nicht mehr leben kann? Das klingt dramatisch, aber ich merke hin und wieder, dass ein Stückchen Kuchen nicht mehr ausreicht oder dass das zweite Glas Wein zum Essen unbedingt sein muss. Danach bleibt das ersehnte Glücksgefühl oft aus. Stattdessen stellt sich Reue ein. Für mich ein Aha-Effekt. Es ist Zeit, etwas zu ändern. So schiebe ich immer wieder Phasen ein, in denen ich auf gewisse Lebensmittel verzichte, um mir selbst klarzumachen, dass der Konsum von Süßigkeiten, einem Stück Torte oder einem Glas Wein immer etwas Besonderes ist. Dabei merke ich, dass mir solcher Verzicht nicht schwer fällt, solange ich mich ganz bewusst dafür entscheide. Dann wirkt Verzicht befreiend. Und es ist ja nur auf Zeit. Ich würde nie für immer auf Süßigkeiten, Alkohol oder Koffein verzichten. Zu erfüllend ist das Gefühl, in guter Gesellschaft zu speisen, einen Drink zu genießen oder eine Praline zum Kaffee zu konsumieren. Auch besondere Feierlichkeiten lasse ich ungern ausfallen. Es gehört zum Leben dazu. Wie jeder von euch genieße ich ab und zu das „wilde Leben“. Es gibt jedoch immer wieder Zeiten, in denen ich mich mit vollem Engagement auf das Wesentliche konzentriere: in wichtigen Trainingsphasen und natürlich im Sommer, wenn ich in Wettkämpfen erfolgreich sein will. Das ist so ähnlich wie bei wichtigen Projekten im Job. Für eine gewisse Zeit wird diesem Projekt alles untergeordnet. Nebensächlichkeiten werden aus dem Arbeitsalltag verbannt und auf einen späteren Zeitpunkt vertagt. Mein Job ist es, im Wettkampf gut zu sein und das Training zu realisieren, das dafür notwendig ist. Und dazu gehört eben auch eine gesunde Lebensweise. Denn Profiläuferin ist man nicht für acht Stunden am Tag, das ist ein 24-Stunden-Job. Zumindestens von Januar bis September. Dass man da auch mal eine Auszeit braucht, ist ganz normal. Deshalb lege ich regelmäßig kleine Ruhephasen ein. Ein paar Tage, in denen ich abschalte und die schönen Dinge des Alltags bewusst genieße. Die längste Ruhephase habe ich nach der Wettkampf-Saison im September. Ein Monat ohne planmäßiges Training und ohne Verzicht. Ich schätze das sehr, aber nach einem Monat voller Möglichkeiten, auch mal in den Tag hineinzuleben, freue ich mich dann auch wieder auf einen geregelten Tagesablauf. Und auf den einen oder anderen bewussten Verzicht. Foto: Silvesterlauf Trier e.V. ——— 028 GESAS KOLUMNE GK 028-029_laufen.de_mag_2017_04_gesa.indd 28 31.05.2017 16:02:17 MeinQ_

Läuft bei mir. High protein, low fat, low carb! MeinQ ist das perfekte Mittel für Deine Muskelregeneration. Mit absoluten Bestwerten: 13,8 % Eiweiß (Sorte Natur), nur 0,4 % Fett und gerade mal 3,5 % Kohlenhydrate und 0,0 % Kristallzucker bei den Fruchtsorten. Also bis zu 15 % mehr Eiweiß als ein herkömmlicher Magerquark – aber 100 % leckerer und cremiger. Musst Du haben! 028-029_laufen.de_mag_2017_04_gesa.indd 29 31.05.2017 16:02:19 MeinQ_Publikkamp_Laeuferin_LAUFEN_225x305_RZ_pso_lwc_std.indd 1 18.05.17 10:12

DU LIEST LIEBER GEDRUCKT? LASS DIR DAS NEUE HEFT SOFORT NACH HAUSE SCHICKEN!

UND NIMM EINE STARKE ABO-PRÄMIE MIT!

EIN 160 SEITEN STARKES LAUFBUCH

ODER

TOP-LAUF­SOCKEN IM RINGELLOOK

Wer jetzt neu ein Abo für LÄUFT. - das Magazin von laufen.de abschließt, hat alle zwei Monate die neueste Ausgabe sofort im Briefkasten. Abonnenten erhalten das gedruckte Heft vier Wochen, bevor das E-Paper veröffentlicht wird. Wenn du jetzt hier dein Abo bestellst, erhältst du eine tolle Prämie kostenlos dazu. Du kannst wählen: Entweder du schließt ein Halbjahres-Abo (3 Ausgaben für 13,20 Euro an eine Adresse in Deutschland bzw. 17,45 Euro an eine Adresse außerhalb Deutschlands) ab und erhältst das „Große Fitness-Laufbuch“ von Sabrina Mockenhaupt, das du hier probelesen kannst, kostenlos dazu. Oder du abonnierst LÄUFT. für ein ganzes Jahr (6 Ausgaben; 26,40 Euro an eine Adresse in Deutschland bzw. 34,90 Euro an eine Adresse außerhalb Deutschlands) und erhältst das „Große Fitness-Laufbuch“ von Sabrina Mockenhaupt UND hochwertige Laufsocken von Wrightsock gratis dazu. Nach deiner Bestellung schicken wir dir umgehend die aktuelle Ausgabe mit den von dir gewählten Prämien zu.

LAUFEN.DE – DAS E-MAGAZIN:
HIER ALLE AUSGABEN KOSTENLOS LESEN

laufen.de - das Magazin

LÄUFT. Hier die Frühjahrs-Ausgabe kostenlos lesen
LÄUFT. Das neue Magazin von laufen.de
Die Winter-Ausgabe gratis lesen
# 05 | 2017 September/Oktober
# 04 | 2017 Juli/August
# 03 | 2017 Mai/Juni
# 02 | 2017 März/April
# 01 | 2017 Januar/Februar
# 06 | 2016 November/Dezember
# 05 | 2016 September/Oktober