LAUFEN.DE ALS E-MAG JETZT KOSTENLOS LESEN

Aufrufe
vor 1 Jahr

# 05 | 2016 September/Oktober

  • Text
  • Laufen
  • Marathon
  • Kilometer
  • Dynamik
  • Sparen
  • Leicht
  • Stunden
  • Kcal
  • Schnell
  • Schuh
laufen.de ist das modernste Lauf-Magazin Deutschlands. Es erscheint alle zwei Monate. 132 Seiten vollgepackt mit Tipps und Reportagen für alle, die gern laufen. Hier kannst du die Oktober-Ausgabe kostenlos lesen.

→ KLASSE OHNE RASSE:

→ KLASSE OHNE RASSE: SO SIEHT DER RICHTIGE LÄUFERMISCHLING AUS! Streng genommen ist es nicht korrekt, Mischlinge in eine Rasseliste aufzunehmen. Mischlinge sind das Ergebnis von zwei oder mehr beteiligten Rassen und unterscheiden sich daher in Form und Charakter stark voneinander. Sogar innerhalb eines Wurfs können sich Mischlingshunde vollkommen konträr zueinander entwickeln. An ihnen lässt sich jedoch optimal erklären, was ein guter Hund für Läufer mitbringen muss. → Orientierung am Besitzer In vielen Städten ist es nicht erlaubt, seinen Hund frei laufen zu lassen – auch wenn dies gerade zum Laufen ideal wäre. Doch auch mit Leine (am besten eignen sich Leinen um die Hüften herum und ein Brustgeschirr am Hund) ist die Orientierung des Hundes am Besitzer wichtig. Macht der Hund „sein eigenes Ding“, so wird konzentriertes und gleichmäßiges Laufen unmöglich. Eigenwillige und sehr selbstständige Hunde eignen sich daher nicht als Laufhunde. → Körperliche Verfassung Hunde sollten grundsätzlich ausgewachsen sein, bevor sie zum Laufen mitgenommen werden. Ansonsten drohen eine Überbelastung von Knochen, Bändern und Sehnen. Dass du zudem langsam die Kondition deines Hundes aufbauen musst und das Tier frei von Schmerzen und Schädigungen des Bewegungsapparats sein muss, versteht sich von selbst. → Sozialverträglichkeit Nimmst du deinen Hund mit zum Laufen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch andere Läufer auf deiner Strecke diese Idee mit ihrem Vierbeiner haben. Sozialverträglichkeit der Hunde untereinander ist hier das A und O, um unschöne Auseinandersetzungen zu vermeiden. → Die richtige Größe Große und schwere Hunde sind keine idealen Laufhunde. Für sie ist die Belastung für Gelenke und Kreislauf bei andauernder Anstrengung zu groß. Sehr kleine Hunde wiederrum, zum Beispiel Mischlinge aus Zwergrassen, können beim Laufen nicht nur schwer Schritt halten. Sie sind auch häufiger von der Patellaluxation betroffen. Hierbei springt die Kniescheibe häufig aus ihrer Führung. → Übrigens Wer glaubt, dass Mischlinge aus Windhunderassen sich besonders gut als Läuferhunde eignen, der irrt. Windhunde wie Whippets und Greyhounds sind Sprinter und keine Ausdauersportler. An Laufen hätten sie also nur wenig Freude. → DIE UNGELIEBTE BEGEGNUNG MIT EINEM HUND: WAS TUN? Egal ob mit oder ohne eigenen Hund: Eine Begegnung mit fremden Vierbeinern beim Laufen birgt immer Konfliktpotenzial. Bei einigen Hunden erweckt der „flüchtende“ Läufer den Jagdinstinkt. Wieder andere möchten das Laufen unterbinden, um ihre eigene Stellung deutlich zu machen. Herumtollen und Bewegen ist aus Hundesicht ein Privileg, dass nur ranghöheren Tieren zusteht. Hündinnen maßregeln ihre Welpen, wenn diese zu wild spielen. So manch fremder Hund sieht diese Aufgabe auch gegenüber einem unbekannten Läufer. Wie reagierst du in Situationen wie diesen am besten? 1. Ruhe bewahren. Bleibe stehen und lasse die Arme möglichst locker am Körper herunterhängen. 2. Vermeide direkten Blickkontakt zum Hund, denn den könnte dieser als Aggression deuten. 3. Nicht provozieren. Vereinzelt wird geraten, den Hund mit lautem Geschrei und Stampfen zu vertreiben. Da dies den Vierbeiner jedoch nur noch mehr provozieren kann, ist dringend davon abzuraten. Läufer mit Hund haben hier einen entscheidenden Vorteil: Sie können häufig die Körpersprache der Tiere besser verstehen und so auch solche Begegnungen stressfreier überstehen. ——— 044 LÄUFER & LEUTE LL 040-045_laufen.de_mag_2016_05_hunde.indd 44 27.08.2016 11:30:49

Inspiration oder neue Freunde: Auf Strava findet wirklich jeder etwas. Das soziale Netzwerk für Sportler wartet auf dich.

DU LIEST LIEBER GEDRUCKT? LASS DIR DAS NEUE HEFT SOFORT NACH HAUSE SCHICKEN!

UND NIMM EINE STARKE ABO-PRÄMIE MIT!

EIN 160 SEITEN STARKES LAUFBUCH

ODER

EIN BUFF-TUCH IN BLAU ODER BROMBEER

ODER

TOP-LAUF­SOCKEN IM RINGELLOOK

laufen.de

Wer jetzt neu ein Abo für laufen.de – das Magazin abschließt, hat alle zwei Monate die neueste Ausgabe sofort im Briefkasten. Abonnenten erhalten das gedruckte Heft vier Wochen, bevor das E-Paper veröffentlicht wird. Wenn du jetzt hier dein Abo bestellst, erhältst du eine tolle Prämie kostenlos dazu. Du kannst wählen: Entweder du schließt ein Jahres-Abo (6 Ausgaben für 26,40 Euro) ab und erhältst das „Große Fitness-Laufbuch“ von Sabrina Mockenhaupt, das du hier probelesen kannst, kostenlos dazu. Oder du abonnierst laufen.de für ein halbes Jahr (3 Ausgaben; 13,20 Euro) und kannst dich zwischen einem praktischen Buff-Tuch oder hochwertigen Laufsocken von Wrightsock entscheiden. Nach deiner Bestellung schicken wir dir umgehend die aktuelle Ausgabe mit der von dir gewählten Prämie zu.

LAUFEN.DE – DAS E-MAGAZIN:
HIER ALLE AUSGABEN KOSTENLOS LESEN

laufen.de - das Magazin

Die Juli-Ausgabe gratis lesen
Die Juni-Ausgabe gratis lesen
Die Frühjahrs-Ausgabe gratis lesen
Diese Ausgabe jetzt gratis lesen
Die Winter-Ausgabe gratis lesen!
# 05 | 2016 September/Oktober