LÄUFT. DAS MAGAZIN VON LAUFEN.DE ALS E-MAG JETZT KOSTENLOS LESEN

Aufrufe
vor 1 Jahr

# 06 | 2016 November/Dezember

  • Text
  • Laufen
  • Stunden
  • Marathon
  • Zeit
  • Kilometer
  • Gesundheit
  • Bewegung
  • Wasser
  • Lauf
  • Menschen
In der Winter-Ausgabe liest du auf 132 starken Seiten, wie du gesund schlemmen kannst und fit und schlank durch den Winter kommst. Mit den besten Tipps fürs Indoor-Training, aber auch für Läufe im Freien. Außerdem in dieser Ausgabe: Nie mehr Stress. Wir verraten, wie jeder Zeit fürs Laufen findet. So schützt Sport vor Krebs: Die neuesten Erkenntnisse. Mehr Sicherheit: Stirnlampen im Test.

↓ PUR: Unser Fotograf

↓ PUR: Unser Fotograf Norbert Wilhelmi porträtiert in einer Serie Menschen aus der Laufszene. Warum engagieren sie sich so stark fürs Laufen? Was sind ihre Ziele und Wünsche? ——— 060 LÄUFER & LEUTE LL 060-061_laufen.de_mag_2016_06_pur_haemmerle.indd 60 13.10.2016 12:07:37

CLIFF HÄMMERLE Ab dem Morgen in der Küche stehen, erst spät in der Nacht die Schürze ablegen. Und das natürlich auch am Wochenende: Es gibt wohl kaum einen stressigeren Job als Koch in der Spitzengastronomie. Dazu zählt Cliff Hämmerle spätestens seit Ende 2011. Vor fünf Jahren bekam der 46-Jährige für sein Feinschmecker-Restaurant „Barrique“ einen Michelin-Stern verliehen – und Jahr für Jahr zeichnet die Gourmet-Bibel die grandiose Küche im saarländischen Blieskastel seitdem mit einem Stern aus. Dazu betreibt Cliff Hämmerle noch das Restaurant „Landgenuss“, das anders als das „Barrique“ auch mittags geöffnet hat. Nebenbei ist er als Fernseh-Koch präsent. Im SR steht er für „Mit Herz am Herd“ hinter selbigen. Wie in seinen Restaurants setzt er auch dort auf regionale Produkte. Gegen 15 Uhr – zwischen Mittagstisch und Abendgeschäft – darf bei Cliff Hämmerle aber eins nicht fehlen: die Laufrunde. Regelmäßig schnürt der Koch die Laufschuhe. „Ich gehe nicht jeden Tag zwischen den Schichten laufen. Aber es hilft mir einfach, zur Ruhe zu kommen und Kraft für den Abend zu sammeln“, sagt der 46-Jährige. Im kommenden April steht für ihn der achte Marathon-Start an. „Da laufe ich in London. Ich freue mich sehr darauf“, schaut der Saarländer voraus. Es ist für Cliff Hämmerle der erste London-Start. Die Rennen in New York und Berlin hat er schon jeweils zweimal gefinisht, seine Bestzeit steht bei beachtlichen 3:28 Stunden. „Und natürlich war ich schon beim Médoc-Marathon dabei“, sagt er und lacht. Der Genießer-Marathon mit Weinproben und Gourmet-Happen darf in der Vita eines laufbegeisterten Kochs nicht fehlen. Vor rund acht Jahren hat Cliff Hämmerle sein Herz ans Laufen verloren. Zuvor war er begeisterter Mountainbiker. „Doch Laufen ist einfach deutlich effektiver, wenn man nicht so viel Zeit hat. Es ist ein viel intensiveres Training als Radfahren“, weiß er um die Vorzüge. Schnell fand er eine Laufgruppe, mit denen er am Wochenende unterwegs ist und bei Wettkämpfen startet. „Gleichzeitig pflege ich durchs Laufen meine sozialen Kontakte“, sagt er. So wird nach dem langen Lauf am Samstag im Freundeskreis gern die politische Lage erörtert. In den vergangenen Jahren hat Cliff Hämmerle den Laufsport von vielen verschiedenen Seiten kennengelernt. So war er als kulinarischer Berater beim Hochwald Gourmet-Marathon im Einsatz. Anstatt Bananen und Müsliriegel gab’s dort im Ziel Drinks aus Holunderblüte, Minze und Traubensaft oder angeröstete Kräuter-Brotscheiben mit getrockneter Feige und Quark. Auch wird der Koch häufig angefragt, um Läufern die richtige Ernährungsstrategie vor Wettkämpfen näherzubringen. Dabei muss es bei ihm gar nicht ausschließlich die Haute Cuisine sein. Cliff Hämmerle ist nämlich in einem Imbiss groß geworden. Oder besser gesagt: Der elterliche Betrieb war eine Mischung aus Metzgerei, Imbiss und Cateringservice. Dutzende Currywürste und Schnitzelbrötchen gingen Tag für Tag über die Ladentheke. Schon mit 24 Jahren übernahm Cliff Hämmerle den Betrieb und baute ihn mit der Hilfe seiner Frau Stéphanie Schritt für Schritt zu einem Feinschmecker-Restaurant um. „Denn der Imbiss-Betrieb war nichts für mich“, gibt er zu. Um diesen langen Weg zu gehen, braucht man eine gehörige Portion Ausdauer. Die hat Küchenchef Cliff Hämmerle über Jahre bewiesen und beweist sein Können Tag für Tag aufs Neue. Dass der Marathon-Mann von seiner Laufleidenschaft profitiert, ist ihm bewusst: „Wenn man in der Spitzengastronomie topfit ist, kann es nur von Vorteil sein. Schließlich ist es ein kräftezehrender Job“, sagt der Spitzenkoch. Speziell im Saarland ist bei Köchen Können, Kreativität und Talent gefragt. Denn in keinem anderen Bundesland gibt es so viele Top-Restaurants pro Einwohner. „Im unteren Sternesegment ist das Saarland sehr stark. Durch den französischen Einfluss spielt das ,Savoir-Vivre‘ bei uns eine große Rolle. Hier wird sehr gut und gern gegessen“, sagt Cliff Hämmerle. Eben auch in seinen Restaurants, wo der Küchenchef seine Gäste mit der Ausdauer eines Marathonläufers verwöhnt. www.haemmerles-restaurant.com DREI FRAGEN, DREI ANTWORTEN ⇥ Was ist dein Lebensmotto? Setze dir Ziele, verfolge sie, egal wie lange es dauert! ⇥ Was ist dein größter Wunsch für deine Zukunft? Ich wünsche mir für mich, meine Familie und meine Mitmenschen nur eins: Gesundheit. ⇥ Was wünschst du dir für unsere Gesellschaft? Für unsere Gesellschaft wünsche ich mir mehr Toleranz und ein friedliches Miteinander. LAUFEN.DE ——— 061 060-061_laufen.de_mag_2016_06_pur_haemmerle.indd 61 13.10.2016 12:07:45

DU LIEST LIEBER GEDRUCKT? LASS DIR DAS NEUE HEFT SOFORT NACH HAUSE SCHICKEN!

UND NIMM EINE STARKE ABO-PRÄMIE MIT!

EIN 160 SEITEN STARKES LAUFBUCH

ODER

TOP-LAUF­SOCKEN IM RINGELLOOK

Wer jetzt neu ein Abo für LÄUFT. - das Magazin von laufen.de abschließt, hat alle zwei Monate die neueste Ausgabe sofort im Briefkasten. Abonnenten erhalten das gedruckte Heft vier Wochen, bevor das E-Paper veröffentlicht wird. Wenn du jetzt hier dein Abo bestellst, erhältst du eine tolle Prämie kostenlos dazu. Du kannst wählen: Entweder du schließt ein Halbjahres-Abo (3 Ausgaben für 13,20 Euro an eine Adresse in Deutschland bzw. 17,45 Euro an eine Adresse außerhalb Deutschlands) ab und erhältst das „Große Fitness-Laufbuch“ von Sabrina Mockenhaupt, das du hier probelesen kannst, kostenlos dazu. Oder du abonnierst LÄUFT. für ein ganzes Jahr (6 Ausgaben; 26,40 Euro an eine Adresse in Deutschland bzw. 34,90 Euro an eine Adresse außerhalb Deutschlands) und erhältst das „Große Fitness-Laufbuch“ von Sabrina Mockenhaupt UND hochwertige Laufsocken von Wrightsock gratis dazu. Nach deiner Bestellung schicken wir dir umgehend die aktuelle Ausgabe mit den von dir gewählten Prämien zu.

LAUFEN.DE – DAS E-MAGAZIN:
HIER ALLE AUSGABEN KOSTENLOS LESEN

laufen.de - das Magazin

LÄUFT. Hier die aktuelle Ausgabe kostenlos lesen
LÄUFT. Hier die Frühjahrs-Ausgabe kostenlos lesen
LÄUFT. Das neue Magazin von laufen.de
Die Winter-Ausgabe gratis lesen
# 05 | 2017 September/Oktober
# 04 | 2017 Juli/August
# 03 | 2017 Mai/Juni
# 02 | 2017 März/April
# 01 | 2017 Januar/Februar
# 06 | 2016 November/Dezember
# 05 | 2016 September/Oktober