LAUFEN.DE ALS E-MAG JETZT KOSTENLOS LESEN

Aufrufe
vor 5 Monaten

Die Juli-Ausgabe gratis lesen

  • Text
  • Laufen
  • Marathon
  • Schuh
  • Anmelden
  • Sparen
  • Frauen
  • Stunden
  • Kilometer
  • Schnell
  • Rennen
Perfekt Laufen: In der aktuellen Ausgabe von laufen.de steht, wie jeder seine ideale Lauftechnik findet und Fehler beim Lauftraining vermeidet. Und: Die Top-Laufschuhe des Sommers für jeden Läufertyp. | laufen.de verrät, was bei Verspannungen wirklich hilft und stellt die neuesten Therapie- und Präventionsansätze vor. Plus: Ein neues Gerät, mit dem jeder Verspannungen selbst behandeln kann. | Der Arthrose davonlaufen? Das funktioniert wirklich. laufen.de-Experte Dr. Stefan Graf erklärt mit neuesten Forschungsergebnissen, wie Laufen vor dem gefürchteten Gelenkverschleiß schützen kann. | Trailrunning liegt voll im Trend. Deshalb hat laufen.de zwölf aktuelle Modelle fürs Laufen über Stock und Stein einer Belastungsprobe unterzogen. Mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen. | Hitze-Drinks: Wenn’s im Sommer heiß wird, brauchen Sportler Wasser. Aber nicht nur. laufen.de liefert die besten Rezepte für Drinks, in denen alles steckt, was fit macht. Plus: Tipps für die richtige Trink-Strategie bei Wärme. | So läuft’s in der Politik: laufen.de hat sich im Bundestag auf die Suche nach Läufern gemacht. Und einen ganzen Lauftreff gefunden.

UNSERE EMPFEHLUNGEN

UNSERE EMPFEHLUNGEN LÄUFERGEWICHT FÜR EHER LEICHTE LÄUFER Gehörst du zu den „Bleistiften“ und hast keine Mühe, dein Idealgewicht zu halten? Dann findest du deinen nächsten Lieblingsschuh mit ziemlicher Sicherheit unter den Modellen, die mit der Feder gekennzeichnet sind. FÜR EHER SCHWERE LÄUFER Was heißt schon schwer? Aber das ein oder andere Kilo könnte durchaus purzeln. Auf Dauer sind minimalistische Schuhkonzepte sicherlich nicht deine erste Wahl. Weil du ein kräftiger Läufer bist, haben wir deine möglichen Favoriten mit einer Hantel schneller auffindbar gemacht. EINSATZGEBIET FÜR ASPHALT UND BETON Du läufst meistens in der Stadt und auf der Straße? Schuhe mit diesem Symbol sind für ganz harten Boden gemacht, dämpfen und geben Grip. FÜR PARK- UND WALDWEGE Dein Revier sind die Parks der Stadt? Schuhe mit diesem Symbol fühlen sich auf gepflegten Wegen am wohlsten und sind auch für Asphalt geeignet. FÜR TRAILS IN WALD UND WIESE Du läufst am liebsten in der Natur, wo Wald-, Feld- und Wiesentrails auch mal matschig sind? Dann sind Schuhe mit diesem Symbol erste Wahl. FÜR TRAILS IN FELS UND GERÖLL Du willst auf den Trails hoch hinaus? Schuhe mit diesem Symbol wurden speziell fürs Gebirge entwickelt, wo Felsen und Geröll zu bewältigen sind. FÜR SCHNEE UND EIS Du suchst Schuhe für die Kälte, die dir auch bei Schnee Halt geben und in denen du keine kalten und nasse Füße bekommst? Dann schau nach diesem Symbol. LAUFSTIL BESONDERS GEEIGNET FÜR LÄUFER MIT NEUTRALEM ABROLLVERHALTEN Menschen mit einem „Normalfuß“ haben in der Regel ein neutrales Abrollverhalten. Normalfußläufer berühren beim Fußaufsatz erst mit der Außenseite der Ferse den Boden und rollen dann über die gesamte Fußsohle ab. Dieses „Einrollen“ des Fußes (auch Pronation genannt) ist ein natürlicher Dämpfungsmechanismus des Körpers. Normalfußläufer sollten Neutralschuhe wählen. BESONDERS GEEIGNET FÜR ÜBERPRONIERER Typisch bei der Überpronation ist, dass der Fuß in der Abrollbewegung übermäßig nach innen knickt. Das kann Überlastungsbeschwerden provozieren. Läufer mit niedrigem Fußgewölbe sind in der Regel mit Schuhen gut bedient, die die Überpronation mithilfe einer speziellen Stabilitätsstütze einschränken. Handelt es sich nur um eine leichte Überpronation, kann auch auf eine solche Stütze verzichtet werden. BESONDERS GEEIGNET FÜR SUPINIERER Supinierer haben oft ein überdurchschnittlich hohes Fußgewölbe. Der Fuß hinterlässt lediglich im Vor- und Rückfußbereich einen Abdruck, weil Hohlfußläufer in der Landephase nicht nach innen abrollen. Aufgrund dieser Unterpronation (auch Supination genannt) entfällt der natürliche Aufprallschutz des Fußgewölbes. Geeignet sind Schuhe mit guten Dämpfungseigenschaften und großer Flexibilität. BEI TRAILSCHUHEN GEBEN WIR KEINE EMPFEHLUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN LAUFSTIL AB, WEIL SICH DER STIL DEM STÄNDIG WECHSELNDEN UNTERGRUND ANPASST. UNSERE TESTKATEGORIEN DÄMPFUNG STABILITÄT DYNAMIK GRIP Weich, hart oder ausgewogen? Wir sagen dir, wie das Mittelsohlen-Material unserer Test-Laufschuhe beschaffen ist - auf einer Skala von 0 (nicht gedämpft) bis 100 (sehr stark gedämpft). Von hohen Dämpfungswerten profitierst du vor allem auf hartem Untergrund. Gerade schwerere Läufer und starke Überpronierer schätzen stabile Laufschuhe, in denen stützende Elemente verbaut sind, die vor zu viel Pronation schützen. Wir bewerten, wie stabil sich ein Laufschuh anfühlt – von 0 (keine Stabilität) bis 100 (extrem stabil). Eignet sich ein Schuh für schnelle Läufe oder spielt er seine Stärke im moderaten Tempo aus? Unsere Skala reicht hier wieder von 0 (für sehr langsames Laufen) bis 100 (für sehr hohes Tempo geeignet). Hier bewerten wir die Rutschfestigkeit, die der Schuh bietet. Die 100 steht für optimalen Grip. Entscheidend ist, ob Profil und Gummimischung der Außensohle da genügend Halt geben, wo der Schuh eingesetzt werden soll. Schließlich stellen asphaltierte Wege ganz andere Anforderung als Trails im Gelände. NÄSSESCHUTZ Bleibt der Fuß in diesem Schuh dank Membranen wie Gore-Tex trocken, wenn es wie aus Eimern schüttet? Dann erhält der Schuh 100 Prozent. Ist es eher ein Hitzeschuh mit maximalem Luftaustausch? Dann tendiert der Wert hier Richtung 0. ——— 032 EQUIPMENT & MODE EM 032-043_laufen_de_mag_2017_04_schuhtest.indd 32 02.06.2017 16:34:42

ADIDAS TERREX AGRAVIC GEWICHT* M: 310 G | W: 265 G SPRENGUNG* 6,5 MM Viele Läufer wollen ihre Mittelsohle aus dem von Adidas und BASF entwickelten Boost-Material nicht mehr missen. Die hohen Response-Eigenschaften des Materials machen es widerstandsfähiger gegen Ermüdung. Warum also die Technologie nicht auch in einem Trailschuh einsetzen? Genau das hat Adidas beim Terrex Agravic getan. Auch wenn das Material seine Stärken auf einem weicheren Untergrund nicht ganz so sehr ausspielen kann, läuft sich der Terrex Agravic sehr angenehm. Mit der gummierten Fersenkappe und der schützenden Zehenbox bietet er guten Halt bei hoher Flexibilität. Wirklich klasse verhält sich die Continental-Außensohle, die bereits aus verschiedenen Straßenschuhen bekannt ist. Natürlich bietet sie in der Trailvariante mehr Profil. Die Entwickler haben sich dabei am legendären Mountainbike-Reifen Trail King orientiert. Im Wald und und auf nicht allzu steinigen Singletrails macht der Terrex Agravic eine gute Figur. Mit gut 300 Gramm ist er noch recht leicht. Für längere Strecken jenseits des Halbmarathons fehlt ihm allerdings Komfort. Die einlagige EVA-Zunge ist recht dünn, und auch die Fersenpolsterung fällt recht minimal aus. Zudem würden der Schnürung ein paar mehr Fixpunkte ganz gut tun, damit der Schuh beim Bergablaufen mehr Halt bietet. PREIS 129,95 EURO DÄMPFUNG STABILITÄT DYNAMIK GRIP NÄSSESCHUTZ SPEZIALGEBIET ↘ SINGLETRAILS 70% 50% 55% 65% 40% ASICS GEL-FUJITRABUCO 5 GEWICHT* M: 330 G | W: 270 G Der Gel-Trabuco (so hieß der Schuh vor einigen Jahren noch) war bei Asics immer der Schuh fürs „Grobe“. Etwas schwerer, stabiler, profilierter und steifer als die meisten anderen Modelle. Das hat sich im Lauf der vergangenen fünf Jahre geändert. Nicht nur, dass der Trabuco wie alle Trailschuhe bei Asics nun den Namen Fuji in Anlehnung an Japans höchsten Berg im Namen trägt, auch die Laufeigenschaften im Gelände haben sich enorm verbessert. In Sachen Passform sind Asics-Laufschuhe bei sehr vielen Läufern ohnehin eine Bank – das ist auch bei der fünften Version des Trabuco der Fall. Dass sich der Trage- und Laufkomfort erhöht hat, liegt an den feinen Verbesserungen der Entwickler. Dass der Schuh deutlich leichter und auch flexibler geworden ist, tut ihm sehr gut. Dennoch bietet er mit der guten Schnürung und der stabilen Fersenkappe sehr viel Halt. Der Grip ist ordentlich, lediglich auf nassen Steinen hat das Profil etwas Schwäche. Besonders Läufer jenseits der 75-Kilo-Klasse werden sich im Gel-FujiTrabuco 5 wohlfühlen. Ein guter Trail-Allrounder für Einsteiger und fortgeschrittene Läufer mit einer großen Bandbreite. SPRENGUNG* 10 MM PREIS 140,00 EURO DÄMPFUNG STABILITÄT DYNAMIK GRIP NÄSSESCHUTZ 65% 75% 45% 50% 60% SPEZIALGEBIET ↘ MATSCHIGE WALDWEGE *) Bei den Gewichtsangaben werden – soweit möglich – die Größen 42 (Männer) und 38 (Frauen) zugrundegelegt. Bein einzelnen Modellen können sich die Gewichtsangaben eventuell auf geringfügig abweichende Größen beziehen. *) Mit Sprengung wird die Differenz zwischen der Dicke der Sohle an der Ferse und am Vorfuß beschrieben. Je größer die Sprengung, desto mehr Gefälle hat der Schuh von hinten nach vorn. Schuhe mit großer Sprengung sind meist an der Ferse stark gedämpft. LAUFEN.DE ——— 033 032-043_laufen_de_mag_2017_04_schuhtest.indd 33 02.06.2017 16:34:45

DU LIEST LIEBER GEDRUCKT? LASS DIR DAS NEUE HEFT SOFORT NACH HAUSE SCHICKEN!

UND NIMM EINE STARKE ABO-PRÄMIE MIT!

EIN 160 SEITEN STARKES LAUFBUCH

ODER

EIN BUFF-TUCH IN BLAU ODER BROMBEER

ODER

TOP-LAUF­SOCKEN IM RINGELLOOK

laufen.de

Wer jetzt neu ein Abo für laufen.de – das Magazin abschließt, hat alle zwei Monate die neueste Ausgabe sofort im Briefkasten. Abonnenten erhalten das gedruckte Heft vier Wochen, bevor das E-Paper veröffentlicht wird. Wenn du jetzt hier dein Abo bestellst, erhältst du eine tolle Prämie kostenlos dazu. Du kannst wählen: Entweder du schließt ein Jahres-Abo (6 Ausgaben für 26,40 Euro) ab und erhältst das „Große Fitness-Laufbuch“ von Sabrina Mockenhaupt, das du hier probelesen kannst, kostenlos dazu. Oder du abonnierst laufen.de für ein halbes Jahr (3 Ausgaben; 13,20 Euro) und kannst dich zwischen einem praktischen Buff-Tuch oder hochwertigen Laufsocken von Wrightsock entscheiden. Nach deiner Bestellung schicken wir dir umgehend die aktuelle Ausgabe mit der von dir gewählten Prämie zu.

LAUFEN.DE – DAS E-MAGAZIN:
HIER ALLE AUSGABEN KOSTENLOS LESEN

laufen.de - das Magazin

Die aktuelle Ausgabe gratis lesen
Die Juli-Ausgabe gratis lesen
Die Juni-Ausgabe gratis lesen
Die Frühjahrs-Ausgabe gratis lesen
Diese Ausgabe jetzt gratis lesen
Die Winter-Ausgabe gratis lesen!
# 05 | 2016 September/Oktober