LAUFEN.DE ALS E-MAG JETZT KOSTENLOS LESEN

Aufrufe
vor 3 Monaten

Die Juli-Ausgabe gratis lesen

  • Text
  • Laufen
  • Marathon
  • Schuh
  • Anmelden
  • Sparen
  • Frauen
  • Stunden
  • Kilometer
  • Schnell
  • Rennen
Perfekt Laufen: In der aktuellen Ausgabe von laufen.de steht, wie jeder seine ideale Lauftechnik findet und Fehler beim Lauftraining vermeidet. Und: Die Top-Laufschuhe des Sommers für jeden Läufertyp. | laufen.de verrät, was bei Verspannungen wirklich hilft und stellt die neuesten Therapie- und Präventionsansätze vor. Plus: Ein neues Gerät, mit dem jeder Verspannungen selbst behandeln kann. | Der Arthrose davonlaufen? Das funktioniert wirklich. laufen.de-Experte Dr. Stefan Graf erklärt mit neuesten Forschungsergebnissen, wie Laufen vor dem gefürchteten Gelenkverschleiß schützen kann. | Trailrunning liegt voll im Trend. Deshalb hat laufen.de zwölf aktuelle Modelle fürs Laufen über Stock und Stein einer Belastungsprobe unterzogen. Mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen. | Hitze-Drinks: Wenn’s im Sommer heiß wird, brauchen Sportler Wasser. Aber nicht nur. laufen.de liefert die besten Rezepte für Drinks, in denen alles steckt, was fit macht. Plus: Tipps für die richtige Trink-Strategie bei Wärme. | So läuft’s in der Politik: laufen.de hat sich im Bundestag auf die Suche nach Läufern gemacht. Und einen ganzen Lauftreff gefunden.

BROOKS CALDERA GEWICHT*

BROOKS CALDERA GEWICHT* M: 280 G | W: 255 G SPRENGUNG* 4 MM PREIS 140,00 EURO Auf den ersten Blick erinnert der neue Caldera an den Brooks-Dauerbrenner aus dem Trail-Segment: den Cascadia, der mittlerweile in der zwölften Auflage erscheint. Doch der Neuling des US-Schuhbauers kommt leichter und flexibler daher als der „große Bruder“. Auf den ersten Metern vermittelt der Schuh einen direkten Bodenkontakt, da die Sprengung mit vier Millimetern recht gering ausfällt. Dieses direkte Laufgefühl nimmt mit der Länge der Laufstrecke ab, da die spezielle DNA-Dämpfung von Brooks immer dominanter wird. Wer einen stramm abgestimmten Schuh sucht, wird daher eher nicht zum Caldera greifen. Doch alle Komfortläufer liegen mit dem Neuling genau richtig. Auf langen Strecken punktet der Schuh dank guter Passform und richtig bequemer Dämpfung. Auch mit Details weiß der Caldera zu überzeugen: Gamaschenfixierung mit Klett an der Ferse und verstärkter Zehenschutz sind da zu nennen. Das unterteilte Sohlenprofil sorgt für genügend Grip bergan und im Downhill. Durch die verstärkte Zwischensohle haben auch spitze Steine keine Chance, durch die Sohle zu dringen. Fazit: Mit dem Caldera hat Brooks einen tollen Allrounder entworfen, mit dem man auf allen Trails sicher unterwegs ist. Klar würde man sich für den Ultra im technischen Gelände eher für einen anderen Schuh entscheiden. Doch für (lange) Läufe im mittelschweren Terrain kann der Brooks-Neuling erste Wahl sein! DÄMPFUNG STABILITÄT DYNAMIK GRIP NÄSSESCHUTZ SPEZIALGEBIET ↘ MATSCHIGE WALDWEGE 70% 50% 60% 65% 60% DYNAFIT ALPINE PRO GEWICHT* M: 300 G | W: 260 G SPRENGUNG* 8 MM Seit März 2017 ist die Range der Trailrunning-Modelle bei Dynafit um ein Highlight gewachsen. Das brandneue Modell Alpine Pro soll „reaktiv und dynamisch auftreten und sich geschmeidig von der Ferse bis zum Zeh verhalten“, sagt Produktentwickler Adriano Rossato. Wir haben den Alpine Pro dort getestet, wo er dem Namen nach seine Stärken ausspielen soll – in den Alpen. Mit rund 300 Gramm ist der Alpine Pro zwar kein absolutes Leichtgewicht. Für einen Laufschuh, der auf langen Distanzen zu Hause ist und viele Features mitbekommen hat, ist sein Gewicht dennoch eher gering. Begeistert hat uns die Kombination aus Dynamik und Komfort. Ein Widerspruch? Beim Alpine Pro nicht, der läuft sich wunderbar leicht, und man verzichtet eigentlich auf nichts, was einen Schuh in den Bergen ausmacht. Die Mittelsohle ist eine doppelt verdichtete komprimierte EVA-Sohle, die absolut geschmeidig abrollt. Viel Schutz bietet die zwischen Mittel- und Außensohle integrierte Carbonplatte. Und auch der vordere Bereich des Fußes ist mit der Abdeckung fürs Schnürsystem zusätzlich geschützt. Überzeugend: die eigens für Dynafit patentierte Vibram Megagrip Außensohle. Sie bietet viel Traktion auf alpinem Terrain. Die Gummimischung fühlt sich auf harten, steinigen Untergründen besonders wohl. PREIS 155,00 EURO DÄMPFUNG STABILITÄT DYNAMIK GRIP NÄSSESCHUTZ SPEZIALGEBIET ↘ SCHOTTER & STEINE 75% 65% 60% 80% 70% *) Bei den Gewichtsangaben werden – soweit möglich – die Größen 42 (Männer) und 38 (Frauen) zugrundegelegt. Bein einzelnen Modellen können sich die Gewichtsangaben eventuell auf geringfügig abweichende Größen beziehen. *) Mit Sprengung wird die Differenz zwischen der Dicke der Sohle an der Ferse und am Vorfuß beschrieben. Je größer die Sprengung, desto mehr Gefälle hat der Schuh von hinten nach vorn. Schuhe mit großer Sprengung sind meist an der Ferse stark gedämpft. ——— 034 EQUIPMENT & MODE EM 032-043_laufen_de_mag_2017_04_schuhtest.indd 34 02.06.2017 16:34:49

INOV-8 ROCLITE 305 GEWICHT* M: 305 G | W: 265 G SPRENGUNG* 8 MM Die britische Marke Inov-8 hat ihren Ursprung in den hügeligen und oft nassen britischen Graslandschaften. Aus den „Fell-Runnern“ sind im Laufe der Jahre sehr hochwertige Outoor-Schuhe geworden. Die Liebe zum Detail spürt man auch 14 Jahre nach Firmengründung noch. Unter Trailrunnern sind die Inov-8 Modelle sehr beliebt – vor allem bei ambitionierten Läufern, die gerne leichte, nicht mega-stabile Laufschuhe mit viel Grip bevorzugen. In nahezu allen Gewichtsklassen bietet Inov-8 Produkte an. Und das ist durchaus wörtlich zu verstehen. Der neue Roclite 305 lässt (so ist es bei Inov-8 üblich) erkennen, dass die Musterschuhgröße 305 Gramm auf die Waage bringt. Damit agiert der neue Allrounder für längere Trailläufe schon in der oberen Skala. Aber – und das hat uns sofort gefallen – er ist wunderbar leichtläufig auf nahzu jedem Terrain. Der Leisten ist eher schmal geschnitten, die Zehenbox bietet viel Platz, der Fersenhalt ist fest, aber nicht eng. Die nahtlose Verarbeitung des recht weichen Obermaterials macht den Roclite 305 zu einem angenehm dynamischen Begleiter mit toller Traktion. Dabei hat der neue 305er durchaus viel Dämpfungsmaterial unterm Fuß zu bieten. Seine Stärken: steinige, trockene Passagen. Da packt er im Downhill richtig zu. PREIS 145,00 EURO | 165,00 EURO (GTX) DÄMPFUNG STABILITÄT DYNAMIK GRIP NÄSSESCHUTZ SPEZIALGEBIET ↘ SINGLETRAILS 70% 60% 60% 80% 50% LA SPORTIVA AKYRA GEWICHT* M: 335 G | W: 290 G SPRENGUNG* 9 MM Die Berg-Spezialisten von La Sportiva haben ihre Produkt- Range für Trailrunner mit dem Akyra erweitert. Der extrem stabile Schuh hat eine klare Positionierung: Er unterstützt dich bei langen, anspruchsvollen (Ultra-)Trails. Nicht selten geht es beim Trailrunning über die Marathon-Distanz hinaus. Und jenseits der 50 Kilometer sind die meisten Trailrunner zehn Stunden und länger in ihren Trailschuhen unterwegs. Das heißt vor allem im hochalpinen Gelände, dass weite Strecken im flotten Wanderschritt statt laufend zurückgelegt werden. Hierbei spielt der Akyra seine Stärken aus. Die Dämpfung ist eher hart abgestimmt und im Zusammenspiel mit dem Trail Rocker-System bietet der Schuh ein Optimum an Halt. Die FriXion XT Sohle ist sehr griffig und erzielt auf nahezu jedem Untergrund Bestwerte. Natürlich geht das alles auf Kosten der Abrolleigenschaften. Zum Lauf in der Ebene ist der Akyra eben nicht konzipiert. Das Obermaterial ist nahtlos verarbeitet und lässt sich sehr gut fixieren. Damit vermittelt der La Sportiva Akyra auf technisch anspruchsvollen Downhills auch bei müden Beinen nach vielen Laufstunden ein maximal sicheres Gefühl. Im Stadtpark hat dieser Laufschuh aber nichts verloren. PREIS 155,00 EURO DÄMPFUNG STABILITÄT DYNAMIK GRIP NÄSSESCHUTZ SPEZIALGEBIET ↘ SCHOTTER & STEINE 70% 90% 30% 80% 65% LAUFEN.DE ——— 035 032-043_laufen_de_mag_2017_04_schuhtest.indd 35 02.06.2017 16:34:55

DU LIEST LIEBER GEDRUCKT? LASS DIR DAS NEUE HEFT SOFORT NACH HAUSE SCHICKEN!

UND NIMM EINE STARKE ABO-PRÄMIE MIT!

EIN 160 SEITEN STARKES LAUFBUCH

ODER

EIN BUFF-TUCH IN BLAU ODER BROMBEER

ODER

TOP-LAUF­SOCKEN IM RINGELLOOK

laufen.de

Wer jetzt neu ein Abo für laufen.de – das Magazin abschließt, hat alle zwei Monate die neueste Ausgabe sofort im Briefkasten. Abonnenten erhalten das gedruckte Heft vier Wochen, bevor das E-Paper veröffentlicht wird. Wenn du jetzt hier dein Abo bestellst, erhältst du eine tolle Prämie kostenlos dazu. Du kannst wählen: Entweder du schließt ein Jahres-Abo (6 Ausgaben für 26,40 Euro) ab und erhältst das „Große Fitness-Laufbuch“ von Sabrina Mockenhaupt, das du hier probelesen kannst, kostenlos dazu. Oder du abonnierst laufen.de für ein halbes Jahr (3 Ausgaben; 13,20 Euro) und kannst dich zwischen einem praktischen Buff-Tuch oder hochwertigen Laufsocken von Wrightsock entscheiden. Nach deiner Bestellung schicken wir dir umgehend die aktuelle Ausgabe mit der von dir gewählten Prämie zu.

LAUFEN.DE – DAS E-MAGAZIN:
HIER ALLE AUSGABEN KOSTENLOS LESEN

laufen.de - das Magazin

Die Juli-Ausgabe gratis lesen
Die Juni-Ausgabe gratis lesen
Die Frühjahrs-Ausgabe gratis lesen
Diese Ausgabe jetzt gratis lesen
Die Winter-Ausgabe gratis lesen!
# 05 | 2016 September/Oktober